• Finot Conq 53 beim ersten Probeschlag
  • FC53 - Schneller Cruiser aus Carbon
  • Knierim FC53 Interior
  • FC53 Heck
  • FC53 unter Segeln
  • Knierim FC53 Fast Cruiser
  • FC53 - schneller Cruiser aus Carbon
  • FC 53 - Dinghy-Garage und Badeplattform/Rettungsinsel-Stauraum im Spiegel

FC53 Fast Cruiser

Wer die Einhandsegler bei der Vendée Globe nonstop um den Globus jagen sieht, denkt als Letztes daran, dass das bequem und komfortabel sein könnte. Doch die Kombination von schnellstmöglichem Regattadesign mit den Ansprüchen eines Fahrtenseglers ist gefragt.

Bei Knierim Yachtbau entsteht aktuell eine FC53 basierend auf den Zeichnungen der erfolgreichen IMOCA Open 60-Yachten des französischen Kontruktionsbüros Finot-Conq. Das 17,33 Meter lange Boot mutet wie ein Racer an, ist aber für ausgedehnte Zwei-Personen-Törns konzipiert.

„Der Kunde wollte eine schnelle Fahrtenyacht, komfortabel und sicher sowie zu zweit leicht zu handhaben. Und sie sollte innen wie außen sehr stylisch werden“, fasst Designer Pascal Conq aus Frankreich die Wünsche des deutschen Eigners zusammen. Nicht zufällig steht die Schnelligkeit bei der Aufzählung an erster Stelle. „Deshalb wird die Yacht in High-end-Technik mit Kohlefaser-Prepreg-Gelegen und Nomex-Wabenkern für Deck und Strukturen sowie einem Corecell-Schaumkern beim Rumpf gebaut“, erklärt Knierim-Geschäftsführer Steffen Müller. So kommt der superleichte 53-Füßer auf ein Gewicht von unter 10,5 Tonnen.