• FC53 Fast Cruiser KIWI SPIRIT II
  • Ker 56 VARUNA VI
  • Ker 51 VARUNA
  • IRC 65 CARO
  • Knierim 60 DS
  • B60 Almost Nothing
  • Knierim 49 CARO
  • Knierim 36 Runabout
  • FC53 Fast Cruiser KIWI SPIRIT II
  • Ker 56 VARUNA VI
  • Ker 51 VARUNA
  • Knierim IRC 65 CARO
  • Knierim 60 DS FREYA
  • B60 ALMOST NOTHING
  • Knierim 49 CARO
  • Knierim 36 Runabout aBIDL II

Trauer um Firmengründer Günter Knierim

Günter KnierimGeschäftsführung und Belegschaft der Knierim Yachtbau GmbH trauern um Günter Knierim, der 1965 die Bootswerft Knierim in Laboe gründete und damit den Grundstein für das heutige Unternehmen legte.

Der Bootsbaumeister und erfolgreiche Regattasegler Günter Knierim verstarb am 07.03.2017 im Alter von 83 Jahren.

Günter Knierim begann mit einem klassischen Werftbetrieb, der Reparaturen aller Art durchführte, kleinere Boote aus Sperrholz baute und Winterlagerung anbot. Noch heute bringen Kunden von damals ihre Boote ins Winterlager bei Knierim.

Schon früh erkannte Günter Knierim den Geschwindigkeitsvorteil von Leichtbauten und setzte auf leichten High-Tech-Bau für Regattayachten. Modernste Materialien sowie innovative Designs und Bauweisen machten die bei Knierim gebauten Boote auch inter­national so erfolgreich. Günter Knierim setzte damit Maßstäbe und leistete Herausragendes für den deutschen Yachtbau.

Diesen Mut und diese Innovationsfreudigkeit hat er an seinen Sohn Gunnar weiter­gegeben, der das Bootsbauerhandwerk von der Pike auf bei seinem Vater gelernt hat und nach der Übernahme des Betriebs von seinem Vater in 2001 diesen Weg konsequent weitergeführt und Knierim Yachtbau zu einer weltweit anerkannten Werft für High-Tech-Kohlefaseryachten gemacht hat.

Auch während seines wohlverdienten Ruhestands besuchte Günter Knierim regelmäßig die Werft, da er sich nicht nur für die neuen Yachten interessierte, sondern auch mit seinem Rat und seiner Erfahrung gern geholfen hat.

Danke!